Finden Sie Ihre Unterkunft
Detailsuche
Skifahrer im Pustertal

Allgemeine Verkaufsbedingungen

SKIPASS

Der Skipass ist ein persönlicher Ausweis. Er ist weder übertragbar noch umtauschbar. Um die Zuweisung des Skipasses zu einer Person zu gewährleisten, werden vom Skipasssystem beim Einstieg automatisch Fotos erfasst. Diese Fotos werden nach Ablauf der Gültigkeit des Skipasses automatisch gelöscht. Es besteht keine Möglichkeit, die Gültigkeitsdauer der erworbenen Skipässe zu verkürzen oder zu verlängern. Verlorene, gestohlene, vorsätzlich beschädigte oder entzogene Skipässe werden weder rückerstattet noch ersetzt. Bei jedem
Missbrauch kann der Skipass annulliert werden
. Zivil- und strafrechtliche Maßnahmen bleiben vorbehalten.

Kinder geb. nach dem 01.12.2000 zahlen Kinderpreise. Kinder geb. nach dem 01.12.2010 fahren grundsätzlich kostenlos. Kinder geb. nach dem 01.12.2008 erhalten einen kostenlosen Skipass für den Zeitraum für den eine erwachsene Begleitperson einen Skipass erwirbt (nur bei Listenpreis, ermäßigte Skipässe ausgenommen; Ausweis des Kindes erforderlich). Die kostenlosen Skipässe werden nur beim Ankauf des Erwachsenen-Skipasses ausgehändigt, ein nachträglicher Erwerb / Umtausch ist nicht möglich. Ausgenommen sind Saisonskarten und alle Gruppenermäßigungen. Für den Erhalt des kostenlosen Skipasses ist ein AUSWEIS des Kindes erforderlich. Senioren geb. vor dem 01.12.1951 zahlen Seniorenpreise.
Ermäßigungen jeglicher Art werden nur bei Vorlage eines gültigen Ausweises gewährt.

Der Skipass ist nur während den normalen Betriebszeiten gültig.

Kombinationsticket Kronplatz: der Tag am Kronplatz kann innerhalb der Gültigkeit des Skipasses frei gewählt werden. Es ist nicht möglich, das Kombinationsticket am selben Tag am Kronplatz und im Tauferer-Ahrntal zu benützen.

Alle Skipässe (ausgenommen Einzelfahrten) werden auf berührungslosen, wieder verwendbaren Keycards ausgegeben. Zusätzlich zum Kartenpreis ist ein Pfand von 5,00 € zu bezahlen. Das Pfand wird bei Rückgabe des unbeschädigten Datenträgers zur Gänze rückerstattet.

Der Skipass wird nur bei Skiunfällen ab dem Datum der Hinterlegung an der Kassa rückvergütet. Dazu ist ein ärztliches Attest, ausgestellt von einem Arzt, der im Tauferer-Ahrntal oder im Krankenhaus, wo der Verletzte eingeliefert wurde tätig ist, erforderlich. Aus der ärztlichen Bescheinigung muss hervorgehen, dass der Skipassinhaber auf Grund der Verletzung nicht mehr Ski laufen kann. Begleitpersonen oder Familienmitglieder haben kein Anrecht auf Rückvergütung. Die Errechnung des Rückerstattungsbetrages erfolgt auf Grund des Preises der bereits abgefahrenen Skipasstage. Für den ½-Tages- und Tages-Skipass ist keine Rückerstattung möglich.

Bei Benützung der Skipässe im Skigebiet Speikboden müssen die dort geltenden Bedingungen eingehalten werden.


GRUPPEN

Gültig nur für Jugendliche geb. nach dem 01.12.1998. Die Skipässe für Gruppen gelten ausschließlich an den Liftanlagen am Klausberg. Die Anzahl der zahlenden Personen muss mehr als 15 betragen. Alle Karten müssen gleich sein, d.h. gleiche Anzahl von Tagen, gleiches Verfallsdatum usw. Es muss eine Liste mit folgenden Angaben hinterlegt werden:

  • Vollständiger Name und Geburtsdatum der Gruppenmitglieder
  • Name und Anschrift des Gruppenleiters, der Schule oder  des Vereines
  • Anschrift der Unterkunft im Urlaubsort

Auf Anfrage sind verschiedene Wahlabonnements für das Skigebiet Klausberg erhältlich. Alle Gruppenmitglieder zahlen denselben Gruppenpreis! einzige Ausnahme: Kinder geb. nach dem 01.12.2010 fahren grundsätzlich kostenlos. Sie zählen nicht  als Gruppenmitglieder! Pro 12 zahlende Personen erhalten Sie eine  Freikarte! Die Skipässe werden ausschließlich auf Keycards ausgegeben. Pro Keycard wird  eine Kaution von 5,00 € eingehoben. Bei Rückgabe der Keycard in einwandfreiem Zustand wird  die Kaution wieder ausbezahlt. 
Es ist nicht möglich Gruppenangebote mit anderen Sonderangeboten zu kombinieren.



PREISE & PRIVACY
Laut Preisliste (Irrtum vorbehalten). Bei Überschneidung zwischen Haupt- und Nebensaison wird vom Kassencomputer ein Mischpreis errechnet.

Das Ticket erfüllt die Auflagen der Steuerquittung (Dekret vom 30. Juni 1992).

Die Benutzung der Skipässe setzt die Kenntnis und die Annahme der Verkaufsbedingungen voraus.

PISTEN
Die Einstufung der Pisten ist unverbindlich und hat nur hinweisenden Charakter. Es wird nicht die Befahrbarkeit aller Pisten garantiert. Aus Sicherheitsgründen ist das Befahren der Skipisten außerhalb der Betriebszeiten (vor 8:30 Uhr und nach 16:30 Uhr) verboten.

HAFTUNG
Der Wintersportler fährt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. Jeder Skifahrer muss sich so verhalten, dass er weder andere Personen gefährdet, noch Personen oder Sachen Schaden zufügt. Der Skifahrer hat die Fahrweise seinem Können anzupassen und die Gelände-, Sicht-, und Schneeverhältnisse, sowie die durch Hinweistafeln gebotenen Vorschriften zu beachten. Die F.I.S. Pistenregeln und das Landesgesetz für Skipistenordnung sind einzuhalten.

Das Verlassen der Skipisten ist auf Grund der Lawinengefahr und zum Schutz von Flora und Fauna untersagt.

ÖFFNUNGSZEITEN KASSA
Skipässe erhalten Sie durchgehend von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

BETRIEBSZEITEN LIFTE
Die Liftanlagen sind durchgehend von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr in Betrieb. Die letzte Bergfahrt erfolgt um 16:15, die letzte Talfahrt um 16:30 Uhr (Kabinenbahn "K-Express").

Keine Entschädigungen bei Betriebseinschränkungen jedweder Art. Es wird nicht dafür gehaftet, dass alle Anlagen im Skipassverbund "Tauferer Ahrntal" in Betrieb und alle Pisten befahrbar sind.

Zu Saisonbeginn und Saisonende ist die Schließung von Anlagen und eingeschränkter Skibetrieb möglich. Die Skipässe sind an jenen Anlagen, bei welchen die Schneelage und die ausreichende Skifahreranzahl den Betrieb ermöglichen, bis zum 10.04.2016 gültig.

REKLAMATIONEN
Beschwerden oder Anregungen sind schriftlich mit Angabe der Adresse an folgende Anschrift zu richten: Klausberg Seilbahn AG, Steinhaus 109b, I-39030 Ahrntal (BZ) oder E-Mail an skiarena@klausberg.it oder Fax +39 0474 652 083.

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top