Finden Sie Ihre Unterkunft

in Sand in Taufers

Detailsuche

Ein grünes Tal, klangrein, Noten aus Musik, Natur, Fantasie.

Gespanntes Hören und Sehen. Entspanntes  Bewegen. Spannende Stille.

TalKlang ist neu. Es will Musik mit Erlebnissen verbinden, Stille erleben lassen, den Weg zum musikalischen Dialog mit der Natur bereiten. TalKlang will Musik an unerwartete Orte bringen und Leute überraschen. TalKlang will Wald und Wiesen und jeden Luftzug mit gutem Ton ausstatten. Ob von Saiten, Tasten, Händen oder Stimmen. 

Sand in Taufers lädt ein, Teil dieses neuen FestiVals zu werden. Die Kraft der Natur und deren verborgene Schätze im Fokus, will das FestiVal in seiner ersten Auflage der „Stille“ Gestalt geben.


"Stille", kraftvolle Quelle der Macht und der Weisheit und gleichzeitig  geheimnisvoll, federleicht und fragil, ist das Fundament einer Reihe un/ge/erhörter Klangerlebnisse im Tal und in den Bergen von Sand in Taufers.

Download Flyer

In den Kapellen des Tales, Kathedralen des Volksglaubens, gewinnt die Stille Raum. Und  Kraft.

Kraft über uns, in der Ruhe der Berge, des Windes, des Horizonts.

Kraft, die aus der Stille der Erde strömt, mit ihrem ewig gleichen Rhythmus.

Kraft aus der Natur um uns, ihre Ruhe, immer wieder neu zu entziffern.

Kraft aus uns selbst, wenn die Stille ihren Platz in uns hat.

Kraft der Stille mit uns, immer. Wenn wir sie nur mitnehmen.

KünstlerBiografien

 

SAMSTAG     | 30.09. |   ABOVE Die Kraft über uns

SONNTAG    | 01.10. |   BELOW Die Kraft unter uns

                                          INSIDE Die Kraft in uns

MONTAG     | 02.10. |   AROUND Die Kraft um uns

DIENSTAG    | 03.10. |   CLOSE Die Kraft mit uns

ABOVE Die Kraft über uns
SAMSTAG | 30.09.

Kraft über uns, in der Ruhe der Berge, des Windes, des Horizonts.

Die Weite des Tauferer Tales im Blick, offen und frei bis zum Horizont. In Ahornachs luftiger Höhe am Drachenflug-Panoramaplatz wird Luca Pignata, ein junger Meraner Akkordeonist, das Festival mit einem feinen Choral von J. S. Bach und verträumten Klängen von John Cage eröffnen.

Anneres Ebenkofler führt ein in die alpin-bäuerliche Heillehre, erläutert Mythos und Geschichte der Vegetationsgöttinnen und erklärt deren leitende Kraft „über uns“.

Festivalauftakt, Vortrag, Sonnenunterspaziergang & Konzert der Stille: € 18,00.-

BELOW Die Kraft unter uns
SONNTAG | 01.10. | 

Kraft, die aus der Stille der Erde strömt, mit ihrem ewig gleichen Rhythmus.

Yoga ist die Vereinigung des Körpers mit der Seele. Selbsterkenntnis. In der Ruhe des Waldes umweht von Fichten- und Lärchenaroma eine Erholung. Petra Massardi zeigt „erdende Bewegung“: Die junge Yogalehrerin spürt gemeinsam mit den Teilnehmern jene Kraft auf, die der Erdboden verströmt und in sie entlässt.

Luciana Elizondo, junge argentinische Musikerin, liefert mit ihrer Viola da Gamba den perfekten Klangteppich.

Anschließend wird eingeladen, den St.-Franziskus-Weg zu gehen und dem Sonnengesang des Heiligen zu folgen - da und dort eine Vogelstimme unterbricht die Stille.

INSIDE Die Kraft in uns
SONNTAG | 01.10.

Kraft aus uns selbst, wenn die Stille ihren Platz in
uns hat.

Markus Prieth, ein empfindsamer Musiker mit starken Wurzeln in der örtlichen Kultur, erschließt den Teilnehmern die Grundprinzipien der Jodel-Kunst. Das Jodeln wird bei einem morgendlichen Spaziergang an den Ufern des Neves-Sees, mit Blick auf weiße Gletscher, stimmlich-kraftvoll in die Praxis umgesetzt.

„Ab dem ersten Schritt beginnt eine Reise um den See, die einem Konzert gleicht. Jedes gesprochene Wort, jeder Flügelschlag, jeder Schrei der Freude sind Teil einer Klangwelt, die  Millionen von Wirklichkeiten widerspiegelt.“ Markus Prieth

Ein besonderer Moment dabei: Die Teilnehmer können ihren eigenen Jodel-Kreationen sound-designed lauschen. Dazu wird Markus Prieth sich Hilfe holen: vom jungen Sound-Designer Adriaan Severins, der die Jodel-Momente in eine Sound-Landschaft verpackt und die Ufer des Bergsees in ein berührendes Klangerlebnis taucht.

AROUND Die Kraft um uns
MONTAG | 02.10.

Kraft aus der Natur um uns, ihre Ruhe, immer wieder neu zu entziffern.

Der laue Nachmittag heißt in der eindrücklichen Akustik der Walburg-Kapelle willkommen:  mit den Musikkünstlerinnen Olalla Alemán und Luciana Elizondo  und mit Pedro Alcacer, mexikanischer Künstler an Laute und Theorbe.

Petra Rohregger, junge Weltbürgerin, begibt sich mit den Zuhörern auf die Spur des traurigen Ritters von St. Walburg: antike Geschichten um adlige Ahnen.

"Stille" - für viele Komponisten ein Weg, nach dem Ausdruck eigener Emotionen zu suchen - wird durch die Dramaturgie nonkonformer Figuren in der Musik geschaffen.

Die drei jungen Musikkünstler stellen ausdrucksstarke Werke vor: von Barbara Strozzi, einer der ersten prominenten weiblichen Komponisten, von Henry Purcell, von Riccardo Rognoni, Alonso Mudarra und Bellerofonte Castaldi.

CLOSE Die Kraft mit uns | DIENSTAG  | 03.10. 

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

Eduard Mörike, Septembermorgen, 1827

Am Gipfel des Lichts: Der Speikboden lädt ein zur frühmorgendlichen Sonnen-Suche. Dazu öffnet er seine Bahnen bereits im Morgengrauen ... und still schwebt / steigt man auf zum Sonnklar-Plateau, wo alle Farben des Morgenlichts langsam gleißendem Glanz weichen.

Mit den Klängen der Alphörner und ihrem Morgenruf im Hinterkopf wird das FreiluftMorgenSonnenBad zum bleibenden Eindruck.

Der junge belgische Soundmeister Adriaan Severins designt einen Open-Air-Klangdom, der den Sound der Natur einfängt und zum Erlebnis einer besonderen „Stille“ werden lässt.

Guy Vandromme

künstlerischer Leiter

Pianist, Dirigent, Festival – und  Musiktheater-Produzent

Spezialist für Oper, Solist, in der ganzen Welt aktiv.

Gründete  Musik-Ensemble Q-O2; Studierte in Antwerpen bei Levente Kende, Heidi Hendrickx, Johan Schmidt und mit Alain Franco, Koen Kessels und Philippe Pierlot (Lüttich) und Jean-Pierre Peuvion; entwickelte und führte zahlreiche Events in Europa; gründete Festivals wie „Klankfabriek“, „Brügge 2002“ und „Klankenstroom“.

Fokus: Schaffung einer Plattform, in der informelle Neugier und gegenseitige Achtung der jeweiligen Bräuche die Auswahl des künstlerischen Programms leiten.

Lebt in Antwerpen, Belgien, arbeitet weltweit.

Adriaan Severins

Sound Designer

Antwerpen (B)

Ist: 

DJ
Schauspieler
Theatercoach
Produktionsassistent

Will:
Bewegung und Klang in organischen Aufführungen verschmelzen
Leute in allen denkbaren Takten begeistern
Wesentliche universelle Elemente auffinden und binden
Interaktion zwischen elektronischer Musik und traditionellen Kunstformen durchdenken

Lebt & arbeitet in Antwerpen, Belgien

.

Luca Pignata

Akkordeon

Meran (I)

Akkordeonstudium – Master, Abschluss cum laude in Pescara

Akkordeonsolist in Italien, Frankreich, Norwegen, Belgien, Niederlande

Uraufführung der Werke „Tensegrity“ and „Arcana“ von C. Jacomucci

Primo Premio Assoluto ex aequo - International accordion competition of Santeramo in Colle 2013

II. Preis - International accordion competition of Rieti 2014

Finalist – Supernova Klassiek Competition in Brüssel (mit Barbara Ardenois) 2015

Lebt und unterrichtet in Belgien

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top