Finden Sie Ihre Unterkunft

im Gsieser Tal - Welsberg - Taisten

Detailsuche

Mit einem TICKET durch Südtirol reisen

Mit dem Guest Pass Gsieser Tal-Welsberg-Taisten können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel des Südtiroler Verbundsystems südtirolmobil nutzen.
Ein dicht geknüpftes öffentliches Verkehrsnetz und präzise abgestimmte Fahrpläne sorgen für größtenteils stündliche und halbstündliche Verbindungen zwischen den Ortschaften und hin zu beliebten Ausflugszielen.

MIT DEM ZUG INS SKIGEBIET IM HALBSTUNDEN TAKT

BAHNFREI FÜR 200 PISTENKILOMETER! Mit dem neu gebauten Bahnhof Vierschach rücken die beiden Pustertaler Skigebiete „Kronplatz“ und „Drei Zinnen Dolomiten“ näher zusammen und werden miteinander zu einem einzigartigen Skikarussell verbunden.

Ski Pustertal Express

Guest Pass HOLIDAYPASS

Sich einfach zurücklehnen und genießen. So lautet die Devise, wenn es darum geht, sich im Feriengebiet Gsieser Tal-Welsberg-Taisten unkompliziert von A nach B zu bewegen.
Dank der zentralen Lage sind wir „Mittendrin im Ski- Langlauf- und Wandervergnügen.“

Lassen Sie Ihr Auto stehen und fahren Sie gemütlich, bequem und kostenlos zu den schönsten Ausflugszielen im Sommer und im Winter.

Der Guest pass Holidaypass

Als Gast eines Mitgliedsbetriebes der Tourismusgenossenschaft Gsieser Tal-Welsberg-Taisten erhalten Sie bei Ihrer Ankunft den GUEST PASS Holidaypass Gsieser Tal-Welsberg-Taisten zur Nutzung der öffentlichen Mobilität und verschiedenen Inklusivleistungen bzw. Ermäßigungsberechtigungen.

  • KOSTENLOSE NUTZUNG DER GESAMTEN ÖFFENTLICHEN MOBILITÄT IN SÜDTIROL!

› Die Regionalzüge in Südtirol (Brenner (A)–Trient, Mals–Innichen)
› Die Nahverkehrsbusse (Stadt-, Überland- und Citybusse)
› Die Landes-Seilbahnen: Mühlbach-Meransen, Jenesien, Ritten, Mendel und Rittner Trambahn
› Das PostAuto Schweiz zwischen Mals und Müstair
› Berechtigung zur unbegrentzten Nutzung der Skibusse im Pustertal (inklusive Gadertal)

Ausnahmen:
› Langstreckenzüge (Intercity, Eurocity, Euronight, Eurostar)
› Züge der Strecken Brenner–Innsbruck (A) (kein Ticket im Zug erhältlich)
› Innichen–Lienz (A) (Ticket im Zug erhältlich)
Transport von Fahrrädern
› Transport von Hunden und anderen Tierarten

Handhabung und Entwertungssystem:

  • Der HOLIDAYPASS ist ein persönlicher Fahrschein und daher nicht übertragbar.
  • NEU: Kontaktlos entwerten! Er muss zu Beginn jeder Fahrt entwertet werden (bei Bahnfahrten noch vor dem Einsteigen). Für die Entwertung genügt es die Karte vorne an den Sensor des blauen Entwertungsgerätes zu halten, ohne Angabe des Bestimmungsortes. Das Ablaufdatum wird bei der ersten Entwertung auf dem Entwerter Display angezeigt.
  • Bitte tragen Sie auf der Rückseite der Karte Ihren Namen und Ihre Aufenthaltsdauer ein.
  • Ab dem Tag der ersten Benutzung ist der HOLIDAYPASS sieben aufeinander folgende Kalendertage lang gültig. Bei einem Ferienaufenthalt über 7 Tage wird ein zweites Ticket ausgehändigt.
  • Kinder unter sechs Jahren, Kinderwagen und Gepäck können kostenlos befördert werden. Kinder bis 6 Jahre fahren kostenlos und brauchen kein Ticket.

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
 
WICHTIG: In allen öffentlichen Verkehrsmitteln gilt weiterhin die Maskenpflicht.

Persönliche Fahrausweise
Persönliche Fahrausweise müssen auf Verlangen des Busfahrers oder des Kontrollpersonals gemeinsam mit einem gültigen Personalausweis vorgewiesen werden. Kinder und Jugendliche, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sind von dieser Bestimmung ausgenommen. Für sie genügt es, den Fahrausweis vorzuweisen.

Bei Problemen mit Fahrausweisen
Der Fahrgast ist für die Aufbewahrung des Fahrausweises verantwortlich, wobei vor allem Umstände zu vermeiden sind, die die enthaltenen Daten unleserlich machen könnten. Bei Vorliegen eines HOLIDAYPASSES, der nicht entwertet werden kann, und der nicht willkürlich beschädigt wurde, hat der Fahrgast in Autobussen und auf Zügen mit Entwertern an Bord das Recht, die angetretene Fahrt zu beenden. Der Fahrschein wird vom Busfahrer oder Kontrolleur annulliert und der Fahrgast kann sich beim Vermieter einen neuen Fahrschein aushändigen lassen. Auf Zügen muss der Fahrgast vor Antreten der Fahrt einen regulären Fahrschein erwerben.

Beförderung von Personen im Rollstuhl und von Kleinkindern im Kinderwagen
Die Beförderung von Personen im Rollstuhl und von Kleinkindern im Kinderwagen ist in öffentlichen Verkehrsmitteln mit eigens angebrachten Hinweisen und vereinbar mit dem zur Verfügung stehenden Platz zugelassen. Wenn der im Autobus für Rollstühle und Kinderwagen vorgesehene Platz bereits besetzt ist, darf aus Sicherheitsgründen kein weiterer Fahrgast mit Rollstuhl oder Kinderwagen zusteigen, da auf jeden Fall das ungehinderte Ein- und Aussteigen aller Fahrgäste gewährleistet sein muss.Kleinkinder im Kinderwagen können nur unter Aufsicht einer Begleitperson befördert werden.

Beförderung von Gepäck und Gegenständen
Die Gepäckstücke und Gegenstände stehen unter der Aufsicht und Verwahrung des Fahrgastes, der alle notwendigen Vorkehrungen unter Berücksichtigung der Art der Fahrt und des Zuflusses an Fahrgästen treffen muss. Auf jeden Fall ist es verboten, mit den zu befördernden Gegenständen die Sitze zu belegen oder die Zugangstüren zu behindernDie Beförderung von Gepäck, Kinderwagen, Rollstühlen, Skiern, Snowboards und Rodeln ist kostenlos.

Beförderung von Fahrrädern (nur ZUG)
Für die Mitnahme eines Fahrrades kann nur die Tageskarte für den Radtransport zum Preis von 7,00 €. Fahrräder werden begrenzt auf den im Beförderungsmittel zur Verfügung stehenden Platz befördert.

Beförderung von Tieren
Blindenhunde und Kleintiere, die im Arm gehalten werden oder in einem Käfig oder Behälter mit den Maßen von höchstens 70 x 30 x 50 cm Platz haben, werden kostenlos befördert. Für alle anderen Tiere kann ein Einzelfahrschein oder die Junior-Mobilcard (1/3/7 Tage) gelöst werden. Hunde müssen, mit Ausnahme von Hunden kleiner Rassen, einen Maulkorb tragen und an der Leine geführt werden.

>Fahrpläne und weiter Informationen zur Mobilität

IM WINTER

  • GUESTPASS HOLIDAYPASS ZUSATZLEISTUNGEN:
    Urlauber Aktiv Programm: Das Wochenprogramm für unsere Gäste
    › Active Winter Wandertipps mit Wandervorschlägen und Wanderkarte, erhältlich in Ihrer Unterkunft
    › Kinder <13,9 Jahren nehmen kostenlos am Urlauber-Aktiv-Programm teil.
    Kunsteisanlage Prenninger Park in Welsberg: am MONTAG kostenlos eislaufen. Kostenlose Benützung der Eislaufplätze Gsieser Tal und Taisten.
    › Kostenlose Benützung der beleuchteten Langlaufloipe (Rundkurs) in St. Magdalena/Gsieser Tal. Täglich von 17.00 bis 22.00 Uhr.
    › 5% Ermäßigung auf Alpin- und Nordic Skiverleih bei Intersport Hellweger in Welsberg
    › Ermäßigung bei der Ski– und Langlaufschule Gsieser Tal
    › Kostenloser Skizubringerdienst aus dem Gsieser Tal
    Museum Mansio Sebatum in St. Lorenzen (Bruneck): 20% Preisnachlass auf den Eintritt
    LUMEN Museum of Mountain Photography auf dem Kronplatz: 10% Preisnachlass auf den Eintritt

IM SOMMER

  • GUESTPASS HOLIDAYPASS ZUSATZLEISTUNGEN:

Urlauber Aktiv Programm: Das Wochenprogramm für unsere Gäste
› Active Sommer Wandertipps mit Wandervorschlägen und Wanderkarte, erhältlich in Ihrer Unterkunft
› Kinder <13,9 Jahren nehmen kostenlos am Urlauber-Aktiv-Programm teil.
Spielgolf Welsberg am Montag reduzierter Eintrittspreis
Museum Mansio Sebatum in St. Lorenzen (Bruneck): 20% Preisnachlass auf den Eintritt
LUMEN Museum of Mountain Photography auf dem Kronplatz: 10% Preisnachlass auf den Eintritt
Abenteuerpark in Toblach: 10% Preisnachlass auf den Eintritt
KreativRaft im Tauferer Ahrntal: 10% Preisnachlass auf den Eintritt

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top