Finden Sie Ihre Unterkunft

im Gsieser Tal - Welsberg - Taisten

Detailsuche

Rotwand 2.818m - Hellsteinspitz 2.755 m - Grüblscharte 2.394 m

 

Ab Staller Sattel (2.050 m) > beim Kreuz in südliche richtung über den Militärweg > links vom Ackstall Bach entlang > Ackstall See > dort rechts über einen steinigen Aufstieg zum Rotwand Gipfel. 
Abstieg über den Aufstiegweg oder steil hinunter zur Steinzgeralm (Markierung Nr. 7a) und zum Antholzer See.
Vom Gipfel > der Markierung weiter > Hellensteinspitz > Ochsenfelderseen > Grüblscharte > Grüblalm > Antholz Obertal.

Schwierigkeit schwer
Technik ■■■■■
Kondition ■■■■
Erlebnis ■■■■■
Landschaft ■■■■■
Höhenlage 2050 m / 2814 m

 

Beste Jahreszeit

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Die Bergtour zur Rotwand ist eine leichte Alpinwanderung mit einem grandiosen Panorama im Antholzertal. Beim Grenzübergang am Staller Sattel folgt man in südlicher Richtung dem alten Militärweg Nr. 7. Nach einem steinigen Aufstieg, erreicht man den den Gipfel der Rotwand. Eindrucksvoll ist der Rundblick vom Gipfel, besonders in die gegenüberliegende Rieserfernergruppe.

 

Variante: Folgt man vom Gipfel aus der Markierung weiter, so erreicht man den Hellsteinspitz 2.755m. Der Abstieg verläuft an den wunderschönen Ochsenfelerderseen vorbei, über den Grat zur Grüblscharte hin, hinunter zur Grüblalm (nicht bewirtschaftet) und zurück nach Antholz Obertal. Beim Rundgang kommen Sie allerdings nicht mehr zum Staller Sattel zurück.

Anfahrt

Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmittel

Ab Bahnhof Olang:

  • mit dem Linienbus 431 bis zur Haltestelle Antholzer See

>Hier geht’s zum Bus-und Zugfahrplan

Staller Sattel mit dem Auto oder Staller Sattel Shuttle:

https://antholzertal.guestnet.info/

Anfahrtsplaner

Schwierigkeit schwer
Strecke 5.5 km
Dauer 02:45 Std.
Aufstieg 782 m
Abstieg 21 m
GPX-Download
KML-Download

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top