Finden Sie Ihre Unterkunft

im Gsieser Tal - Welsberg - Taisten

Detailsuche

Winterwanderung in St. Martin/Gsieser Tal

 

Kurze Höfewanderung in St. Martin

Ausgangspunkt: Tourismusbüro in St. Martin/Gsieser Tal 1276m
Streckenlänge: 4,5 km
Gehzeit: 2 Stunden
Schwierigkeit: leicht
Höhenunterschied: 50m

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition
Erlebnis ■■■
Landschaft ■■■
Höhenlage 1253 m / 1310 m

 

Beste Jahreszeit

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Die Höfewanderung in St. Martin ist ein sehr gemütlicher erster Erkundungsweg von knapp 2 Stunden Gehzeit. Man geht vom Tourismusbüro längs der Talstraße auf dem Gehsteig bis zum „Marakirchl“ (Maria Heimsuchung) und von dort links ab zum Hotel Waldruhe im Weiler Preindl. Gegen Südwesten hin ein herrlicher Blick auf den Seekofel 2810m. Nun hinunter zur „Säge“ und vorbei an der Bar Bistro Martins; nach ca. 200m Asphaltstraße überqueren wir auf der linken Seite den Gsieser Bach, dann am Ufer des Pidig entlang, vorbei an den von Wind und Wetter gegerbten „Örler-“, „Galler-“ und „Blasler-“ Bauernhöfen. Ein Bildstock als bescheidene Quelle christlich-abendländischer Kultur steht unmittelbar am Bach. Über die Holzbrücke hinüber auf die Hauptstraße und dort entweder zurück zum Ausgangspunkt, oder auf der Straße taleinwärts bis zum Weiler Kapaiern. Rechts am Bildstock zum Besinnungsweg überquert man wiederum den Talbach, um auf dem Feldweg, auf der orographisch linken Talseite, nach St. Martin zurückzukehren.

Anfahrt

Welsberg - Gsieser Tal - Tourismusbüro in St. Martin/Gsieser Tal 1276m

Anfahrtsplaner

Schwierigkeit leicht
Strecke 4.8 km
Dauer 02:00 Std.
Aufstieg 50 m
Abstieg 68 m
GPX-Download
KML-Download

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top