Finden Sie Ihre Unterkunft

in Kiens

Detailsuche

Sagenhafte Wanderung am Kienberg

 

Sagenhafte Wanderung am Kiensberg

Wie eine Insel erhebt sich der Kienberg (1.222 m). Als Plutonit entstand diese Erhebung zur Zeit der Alpenbildung. Gletscher haben dann die ehemaligen Magmamassen aus dem Erdinneren in tausenden von Jahren abgeschliffen. Heute ist der Kienberg ein breiter, abgerundeter Rücken, um den sich alte Sagen und Mythen ranken. Auf der Wanderung des Kienbergweges von Ehrenburg nach Montal kommt der Wanderer beim Plattnerhof vorbei. Der Sage nach soll dort ein hartherziger Besitzer gewohnt haben, der einen hungrigen Bettler mit Schimpf und Schande davon gejagt haben soll. Daraufhin hätte der Bettler den Kienberg verflucht, sodass alle Quellen versiegten. Mit 1.222 Metern erreicht der Kienberg seine höchste Erhebung. Nach einer Rast im kleinen Weiler Montal führt die Wanderung entlang des alten Kreuzweges zurück nach Ehrenburg. Hierher kommen auch alljährlich die Wallfahrer von Prettau aus dem Ahrntal und erbitten bei der „Kornmutter“ um günstige Witterung und Segen für Haus und Stall.

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition ■■
Erlebnis ■■■
Landschaft ■■■■
Höhenlage 820 m / 1222 m

 

Beste Jahreszeit

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Anfahrt

Ehrenburg - Parkplatz neben Koflerhof

Anfahrtsplaner

Schwierigkeit leicht
Strecke 11.8 km
Dauer 04:00 Std.
Aufstieg 550 m
Abstieg 550 m
GPX-Download
KML-Download

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top