Finden Sie Ihre Unterkunft
Detailsuche

BERGSTEIGERDORF LUNGIARÜ

Das Dorf Lungiarü (1398 m ü.d.M.) liegt im Gadertal (Südtirol), nur 6 km von St. Martin in Thurn entfernt - der Wiege der ladinischen Kultur, in der sich das Ladinische Kulturinstitut und das Museum Ladin befinden.

Eingebettet in wunderschöner Dolomitenkulisse am Fuße des Naturparks Puez-Geisler (Dolomiten UNESCO-Welterbe), liegt Lungiarü abseits der lebhaften Tourismuszentren in einem breiten Becken, umrandet von grünen Wiesen und Wäldern. Durch die wundervolle Lage am Ende des Tals, das geringe Verkehrsaufkommen und das Fehlen von Aufstiegsanlagen erschließt sich das Dorf wie eine wertvolle Perle, die die ladinischen Traditionen unversehrt eröffnet: Handwerk, Landwirtschaft, typische Küche, Gastfreundschaft und Gastlichkeit.

Was Lungiarü im gesamten Dolomitenraum wirklich einzigartig macht, ist der landwirtschaftliche Lebensraum mit den unverkennbaren Bauernsiedlungen, auf Ladinisch "les Viles" benannt, die ein wertvolles Erbgut lokaler Kultur darstellen. Ganz besonders sticht das Val di Morins hervor, ein echtes Freilichtmuseum. Das Val di Morins symbolisiert auf einzigartige Weise das Land: Einerseits als stilles Zeugnis der Subsistenzwirtschaft, die diese Gegend seit jeher kennzeichnet, andererseits als Ausdruck der wirtschaftlichen Unabhängigkeit der ladinischen Völker.

Eine weitere Eigenart von Lungiarü sind die vielen privaten Unterkünfte, die ein familiäres und herzliches Verhältnis zwischen Gastgebern und Gästen bieten.

Lungiarü ist das ideale Urlaubsziel für all jene, die Entschleunigung lieben, also das Fehlen von Chaos und großen Touristenströmen, und den Wunsch hegen, in engem Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung zu urlauben, all ihre Bräuche, Sitten und Traditionen mitzuleben, einen Schritt zurück in die Vergangenheit zu machen. Nirgends wie in Lungiarü gilt, dass der wahre Luxus der ist, über Zeit zu verfügen!

In Lungiarü erlebt man das wahre natürliche Wellness: Schon die Ernährung mit unverfälschten regionalen Produkten, das Leben in einer unberührten natürlichen Landschaft, das Anreichern des Körpers mit Sauerstoff indem man in der freien Natur Sport betreibt, versetzen in einen psycho-physischen Zustand absoluten Wohlbefindens.

Im Winter ist Lungiarü ein wahres Paradies für Skitouren und Schneeschuhwanderungen. Außerdem wartet das Dorf auch mit einer geeisten Naturrodelbahn auf, die in den letzten Jahren Bühne von internationalen Wettkämpfe war.

Aber auch im Sommer ist Lungiarü die ideale Destination für Naturliebhaber und Aktivfans. Mit den zahlreichen Wanderwegen auf Almen und Wäldern und den Bergpfaden zu den imposanten Dolomitenmassiven wie Crëp dales Dodesc, Capuziner, Piz Duleda, La Cresta de Lungiarü, Gherdenacia oder zum beeindruckenden Hausberg, dem Pütia, kann man in eine unberührte Natur eintauchen und die Dolomitengipfel zu Fuß oder im Klettern erobern.

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top