Finden Sie Ihre Unterkunft

in Sand in Taufers

Detailsuche

Sand in Taufers

Die Marktgemeinde Sand in Taufers bildet das Zentrum des Tauferer Tales. Zur Gemeinde gehören die Fraktionen Mühlen in Taufers, Kematen, Ahornach, Rein in Taufers und Drittelsand. Die bekannteste Sehenswürdigkeit des in einem breiten Talkessel eingebetteten Dorfes ist die pittoreske, mittelalterliche Burg Taufers, welche schon für so manchen Film als Kulisse gedient hat. Ein gastronomisches Highlight ist die sog. „Tauferer Straßenküche“ – eine stets gut besuchte kulinarische Outdoor-Veranstaltung mit leckeren lokalen Gerichten und musikalischer Umrahmung. Unweit vom Dorfrand befindet sich das Ski- und Wandergebiet Speikboden.

Mühlen in Taufers

Die Ortschaft Mühlen in Taufers ist klein aber fein und bietet vom Geschäft über die Bar bis hin zum Restaurant alles, was man für einen sorgenfreien Aufenthalt benötigt. Zudem lockt die Ortschaft mit schönen Wanderwegen und Sportanlagen. Ein kulinarisch-festliches Highlight ist der Kathreinemarkt, ein traditioneller Markt, der jedes Jahr im November stattfindet.

Kematen

Kematen liegt am Ahrufer und sein Dorfbild zu Füßen der malerischen Sankt-Walburg-Kapelle ist geprägt von bäuerlichen Betrieben und eben dem Wasser: Gletscher, Seen, Bäche. In der Nähe des Dorfes befinden sich die Reinbachwasserfälle, welche man zu Fuß leicht erreichen kann. Das beliebte Ausflugsziel bietet ein imposantes Naturschauspiel von über 25 Meter hohen, reißenden Kaskaden. Zur warmen Jahreszeit bieten die in der Luft schwebenden Wasserpartikel eine wohltuende Erfrischung.

Mühlwald

Das Mühlwalder Tal erreicht man über die Ortschaft Mühlen in Taufers. Das "Tal des Wassers" ist geprägt von bäuerlicher Kultur. Schöne Bauernhöfe und blühende Wiesen prägen das Landschaftsbild auf beiden Hangseiten. Verschiedene Themenwege bieten die Möglichkeit, das Tal besser kennenzulernen. Kinder freuen sich vor allem über den Tamarix Family Park, in dem verschiedene Wintersportarten ausprobiert werden können.

 

Lappach

Lappach ist die letzte Ortschaft im Mühlwalder Tal. Der smaragdgrüne Neves-Stausee befindet sich im Talschluss und ist Ausgangspunkt vieler Wanderungen und Hochtouren. Die Edelrauthütte und die Chemnitzer Hütte sind die bekanntesten Schutzhütten im Wandergebiet. Sie sind beliebte Tourenstützpunkte. Im Zentrum von Lappach befindet sich ein Museum, welches sich dem Thema Wasser gewidmet hat. Die Einrichtung mit dem Namen „Magie des Wassers“ beherbergt allerlei interessante Informationen zu den Eigenschaften des wertvollen Elements.

Rein in Taufers

Rein in Taufers hat für Wintersportler viel zu bieten: Auf zwei Dorfpisten mit eigenem Lift kann man direkt vor Ort die ersten Schwünge wagen. Im Tal gibt es Top-Langlaufstrecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, welche Rein zu einer der Langlauf-Hochburgen Südtirols machen. Das Sommerwandergebiet bietet zahlreiche Rundwege, Schutzhütten und Almen, und die Bergsteiger haben etwa mit Hochgall oder Schnebigem Nock Leckerbissen vor sich.

Ahornach

Das kleine, von der Sonne verwöhnte Dorf Ahornach, liegt oberhalb von Sand in Taufers und ist vielen wegen des Südtiroler Extrembergsteigers Hans Kammerlander bekannt, der hier aufgewachsen ist und lebt. Der majestätische Hausberg „Moostock“ oder auch „Moosnock“ genannt, ist Ziel vieler Alpinisten und lohnt durch einen atemberaubenden Ausblick auf den Sandner Boden und den Alpenhauptkamm. Bekannt ist auch der in zwei Felswänden hineingebaute Bergbauernhof „Kofler zwischen den Wänden“.

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top