Finden Sie Ihre Unterkunft

in Sand in Taufers

Detailsuche

Bergtour auf den Wolfskofel

 

Der Wachtturm am Schwarzensteingrat… Nördlich von Luttach steht wie ein Wachtturm der steile Zacken des Wolfskofel. Er ist der Ausläufer des Schwarzenstein-SO-Grates und der eigentliche Hausberg Luttachs. Er ist ein ausgezeichneter Aussichtsberg, vor allem der Große Löffler und der Schwarzenstein scheinen zum Greifen nah. Im Westen der Schönberg und rundum das Panorama über das Tauferer Ahrntal machen den steilen Aufstieg bald vergessen. Geologisch interessant ist der aus Kalk und Dolomit aufgebaute Gipfelbereich. Am steilen Gipfelaufbau gibt es eine kurze, ausgesetzte Klettersteigstelle, weshalb Schwindelfreiheit und Trittsicherheit vorausgesetzt wird.

Schwierigkeit schwer
Technik ■■■■
Kondition ■■■■■
Erlebnis ■■■
Landschaft ■■■
Höhenlage 971 m / 2036 m

 

Beste Jahreszeit

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Ab dem Parkplatz bei der Sportbar in Luttach wandern wir auf dem Wanderweg Nr. 23 Richtung Schwarzbach-Wasserfall und gelangen zum Großstahlhof. Hinter dem Hof gehen wir ca.150 m taleinwärts bis zur Abzweigung zum Kleinstahlhof. Hier zweigt links der Weg Nr. 23 zur Rotbachalm ab. Wir verfolgen kurz diesen Weg, bis wir zur Abzweigung gelangen, wo Weg Nr. 32 zum Wolfskofel führt. Er ist im Waldbereich teilweise sehr steil. Bei einem vorgelagerten Sattel hellt sich der Wald etwas auf und man sieht bereits das Gipfelkreuz. Die Ersteigung des Gipfelaufbaues, der mit Stahlseilen gut abgesichert ist, setzt einige alpine Erfahrung voraus. Am Gipfel (2050 m) ist eine kleine Rastbank. Rückweg auf dem Hinweg. Tipp: Man kann den Großstahlhof mit dem Auto erreichen, hinter dem Hof gibt es allerdings nur wenig Parkmöglichkeit. In diesem Fall erspart man sich ca. 230 Hm, bzw. gesamt 1 ¼ Std. Gehzeit.

Anfahrt

Bruneck - Luttach 20 km

Anfahrtsplaner

Schwierigkeit schwer
Strecke 9.1 km
Dauer 05:45 Std.
Aufstieg 1122 m
Abstieg 1123 m
GPX-Download
KML-Download

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top