Finden Sie Ihre Unterkunft

in Sand in Taufers

Detailsuche

Kellerbauer Höhenweg

 

Der Kellerbauerweg - eine Gratwanderung über den Bergkamm Mühlwald und Weißenbach mit einmaligem Panorama. Der ca. 22 km lange Höhenweg verläuft von der Sonnklar Hütte (2430 m) bis zur Chemnitzer Hütte (2419 m). 

Die Bergtour wird als mittelschwierig bis schwierig eingestuft und bietet unvergessliche Momente. Trittsicherheit, gute Kondition, Erfahrung, sowie gute Ausrüstung sind unbedingt erforderlich!

Schwierigkeit schwer
Technik ■■■
Kondition ■■■■■
Erlebnis ■■■■■■
Landschaft ■■■■■■
Höhenlage 1370 m / 2443 m

 

Beste Jahreszeit

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Mit der Kabinenbahn Speikboden geht es hinauf auf 1960 m und von dort mit dem Sessellift weiter hinauf zum Sonnklar (2430 m). Dort oben startet der Kellerbauerweg mit der Wegnr. 27. Über die Hänge des Bergkammes geht es, mal süd-, mal nordseitig, in Richtung Mühlwalder Jöchl (2342 m), weiter zum Wurmtaler Jöchl (2288 m) und dann auf steilen Grasflanken bis unter das Lappacher Jöchl. Von dort Aufstieg zum Tristensee (2344 m) und schließlich über teils über Blockwerk zur Chemnitzer Hütte (2419 m). Von dort: Abstieg auf dem Weg Nr. 24 über die Gögealm (2027 m) ins Trattenbachtal und schließlich nach Weißenbach. 

Einkehrmöglichkeiten: Sonnklar Hütte, Chemnitzer Hütte und Göge Alm

Tour auch in umgekehrter Richtung möglich. 

Karte/Literatur: Kompass Wanderkarte "Ahrntaler Berge" Nr. 082, Maßstab: 1:25.000

Anfahrt

Bruneck - Talstation Speikboden 19 km

Anfahrtsplaner

Schwierigkeit schwer
Strecke 21.5 km
Dauer 06:07 Std.
Aufstieg 617 m
Abstieg 1654 m
GPX-Download
KML-Download

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top