Finden Sie Ihre Unterkunft

in Sand in Taufers

Detailsuche

Rodel- und Skiroute Weißenbach

 

Das Skigebiet Speikboden ist vielseitig – vor allem was das Aktiv-Angebot anbelangt. Nicht nur Skifahren und Snowboarden ist angesagt, sondern auch das Rodeln, ein Wintersport mit hohem Spaßfaktor, welcher vor allem bei Familien und Kindern sehr beliebt ist. Im Skigebiet gibt es gleich zwei Rodelbahnen, von denen eine als die längste Rodelbahn Südtirols bezeichnet werden kann. Der Startpunkt beider Rodelbahnen befindet sich an der Bergstation, welche problemlos mit der Speikboden Kabinenbahn erreicht werden kann.

Mit zehn km Länge fährt man gemächlich auf einer sehr gut präparierten – und falls nötig sogar künstlich beschneiten – Rodelbahn hinab bis nach Luttach. Die zweite, ebenfalls breite und insgesamt acht km lange Rodelbahn hat denselben Startpunkt, biegt aber nach einigen Kilometern nach Weißenbach ab. Von beiden Zielpunkten gelangt man mit dem Ski- oder Linienbus zurück zur Talstation.
Besonders beliebt ist die wöchentliche „Rodelgaudi“, eine Rodelveranstaltung, an welcher jeder teilnehmen kann.

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition ■■■
Erlebnis ■■■■
Landschaft ■■■■■
Höhenlage 1258 m / 1958 m

 

Beste Jahreszeit

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Der Startpunkt beider Rodelbahnen befindet sich an der Bergstation, welche problemlos mit der Speikboden Kabinenbahn erreicht werden kann.

Mit zehn km Länge fährt man gemächlich auf einer sehr gut präparierten – und falls nötig sogar künstlich beschneiten – Rodelbahn hinab bis nach Luttach. Die zweite, ebenfalls breite und insgesamt acht km lange Rodelbahn hat denselben Startpunkt, biegt aber nach einigen Kilometern nach Weißenbach ab.

Von beiden Zielpunkten gelangt man mit dem Ski- oder Linienbus zurück zur Talstation.

Anfahrt

Parkplatz der Kabinenbahn Speikboden

Anfahrtsplaner

Schwierigkeit mittel
Strecke 5.9 km
Dauer 00:34 Std.
Aufstieg 2 m
Abstieg 633 m
GPX-Download
KML-Download

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top