Finden Sie Ihre Unterkunft
Detailsuche

Wanderung auf dem Römerweg

 

Der Römerweg
Höhenwanderung von Welsberg nach Toblach

Ausgangspunkt: Welsberg Tourismusbüro (1087m)
Streckenlänge: 16 km
Abstieg: über die Aufstiegsroute oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
Gehzeit: 04:50 h
Schwierigkeit: mittel
Höhenunterschied: 800 m
Information: es empfiehlt sich nur Teilstrecken zu begehen

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition ■■■
Erlebnis ■■■■■
Landschaft ■■■■■■
Höhenlage 1082 m / 1818 m

 

Beste Jahreszeit

Jan. Feb. März Apr. Mai Juni
Juli Aug. Sep. Okt. Nov. Dez.

Vom Tourismusbüro in Welsberg (1087m) wandert man zunächst zwischen den Häusern hinauf bis kurz nach dem nordöstlichen Dorfrand. Hier befindet sich eine Kreuzung, bei der man rechts abbiegt und dann, stets der Markierung Nr. 41 folgend, zunächst auf einer schmalen Straße über Wiesen und den Wald hinauf zu den Höfen Kammerlechn, Grandler und Karmann (1406m) gelangt. Von hier führt ein schöner Fußweg (Markierung Nr. 41), der sogenannte „Römerweg“, über den bewaldeten Höhenrücken in langer, teils ebener, teils leicht auf und ab führender Wanderung ostwärts. Nach einer etwa dreistündigen Wanderung gelangt man zu einer Wegteilung in ca. 1700m Höhe. Der eigentliche Römerweg verläuft hier noch weiter ostwärts und führt dann nach leichtem, etwa zweistündigem Abstieg zum Weiler Ratsberg nordwestlich über Toblach (1591m). Von hier folgt man der Markierung Nr. 22 und gelangt so über mittelsteile Wiesenhänge und durch einen Waldgürtel nach etwa 50 Minuten schließlich hinunter nach Toblach, von wo aus man mit dem Zug zurück nach Welsberg fahren kann.

>Zu den Einkehrmöglichkeiten

Wegbeschreibung: Von Welsberg 1087m zuerst zwischen den Häusern hinauf zum nordöstlichen Dorfrand und kurz weiter bis zur Wegteilung, hier rechts ab, nun stets der Markierung Nr. 41 folgend zunächst auf schmaler Straße durch Wiesen und Wald hinauf zu den Höfen (Kammerlechn, Gradler, Karmann, 1460m) und dann auf dem „Römerweg“ (stets Markierung Nr. 41, schöner Fußweg) über den bewaldeten Höhenrücken in langer, teils ebener, teils leicht auf und ab führender Wanderung ostwärts. Bei einer Wegteilung in ca. 1700m Höhe (ab Welsberg ca. 3 Std.) besteht die Möglichkeit, auf Weg Nr. 7 links abzweigend durch die Waldhänge in Serpentinen nordseitig in 1 Std. nach Durnwald in Gsies abzusteigen (120 m; ab Welsberg ca. 4 Std.; Einkehrmöglichkeit). Der eigentliche Römerweg verläuft hingegen noch ostwärts weiter und endet nach leichtem Abstieg im Weiler Radsberg nordwestlich oberhalb Toblach 1591m ( Einkehrmöglichkeit; ab Welsberg ca. 5 Std.). Von Radsberg führt der Abstieg schließlich der Markierung Nr. 22 folgend mittelsteil durch Wiesenhänge und durch einen Waldgürtel hinunter zum nordwestlichen Dorfrand von Toblach und hinein ins Dorf 1241 m (ab Radsberg 3/4 Std.).

Anfahrt

Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmittel

Ab Welsberg:

  • Mit dem Regionalzug (Nr. 400) nach Welsberg.

Von Taisten:

  • Mit dem Busliniendienst (Nr. 441) oder der Citybuslinie (Nr. 438) bis zur Haltestelle Welsberg/Bahnhof.

 Vom Gsieser Tal:

  • Mit dem Busliniendienst (Nr. 441) bis zur Haltestelle Welsberg/Bahnhof.

Info: Der Guestpass Holidaypass berechtigt zur unbegrenzten ganzjährigen Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel inkl. der regionalen Bahn in ganz Südtirol. Sie erhalten den Fahrausweis kostenlos bei Ihrem Gastgeber, sofern dieser Mitglied im Tourismusverein Gsieser Tal-Welsberg-Taisten ist.

>Hier geht’s zum Bus-und Zugfahrplan

Anfahrtsplaner

familienfreundlich
Schwierigkeit mittel
Strecke 15.9 km
Dauer 04:56 Std.
Aufstieg 779 m
Abstieg 631 m
GPX-Download
KML-Download

Finden Sie Ihre Unterkunft

Scroll to top